Patricia Cabaleiro geht in ihren abstrakten Werken der Frage nach, ob unsere angeborene Anziehung zu bestimmten Kunstwerken und Techniken interpretiert werden kann. Wenn ja, kann dieser Prozess wichtige Bereiche der Selbstreflexion und des Wachstums verstärken?

Ausgehend von ihrer Erforschung der Facetten des Selbst schuf sie eine Reihe von Kunstwerken, bei denen jedes Stück mit der Absicht kreiert wurde, eine der drei Basiskategorien des bekannten Enneagramm-Persönlichkeitssystems - Kopf, Herz oder Bauch - anzusprechen. Obwohl davon inspiriert, erforscht Patricias eigene Sichtweise der drei Grundtypen diese auf spielerische Art und Weise und entzieht sich damit jedem offiziellen Enneagramm-Kontext. Die Ausstellungsbesucher werden auf einer Entdeckungsreise zu sich selbst durch die Archetypen mit vielfältigen Möglichkeiten zur Selbstreflexion geleitet.

Patricia Cabaleiro wurde in Brasilien geboren. Sie studierte Malerei in Brasilien und Graphikdesigns in Münster. Später zog sie nach Asien, zunächst nach Indonesien, dann Singapur. Seit 2007 ist sie in ihrem Atelier in Singapur als Dozentin für abstrakte Malerei tätig. Sie arbeitet medienübergreifend und stellt das vernetzte Bewusstsein in den Mittelpunkt ihrer Arbeit. Ihre Werke sind in privaten und öffentlichen Sammlungen in der Welt vertreten.

Zurück